Ein Ort mit Menschlichkeit und Wärme

Das Marie Kroos-Stift ist ein lebhaftes, fröhliches Haus. Wer uns besucht, spürt Wärme, Herzlichkeit und Offenheit.

Leben im Marie Kroos-Stift

Hier wird viel gelacht.

Dass es bei uns fröhlich zugeht, liegt auch an der Mischung: 
Die Menschen, die hier wohnen, sind zwischen Mitte fünfzig und über hundert Jahre alt. Wir haben ältere und ganz junge Mitarbeitende – und auch unser Gebäude besteht aus alten und neuen Teilen. Aus Gegensätzen entstehen immer auch Kontakte – und das ist es, was einen Ort menschlich und echt macht.

Das könnten wir auch Ihnen bieten:

Anregung und soziale Kontakte

Für alle etwas dabei: Unsere Angebote

Unsere bunt gemischten Angebote konzipieren wir so, dass sie immer Menschen verschiedener Altersstufen, Fähigkeiten und Interessen ansprechen und die Sinne aktivieren. So gibt es Bastel-, Mal- und Musikangebote, Gedächtnistraining, Sport und Bewegungsangebote, Kino und Lesungen. Regelmäßig empfangen wir einen Tierbesuchsdienst und haben Livemusik im Haus. Besonders beliebt ist auch unsere Hundetherapeutin mit Levi, ihrem tierischen Begleiter.

Unternehmungen und Ausflüge

Ein tolles Programm – auch dank unserer Freiwilligen

Ausflüge mit dem Bus nach Hagenbeck, ins Alte Land oder in die weihnachtlich beleuchtete Innenstadt, Projekte mit Schulklassen und Kindergärten oder der Kirchengemeinde – wer mag, kriegt auch außerhalb unserer Gebäude richtig was geboten. Bei allen Angeboten setzen wir auch die Anregungen der Bewohnerinnen und Bewohner um. Einige Aktivitäten sind durch ehrenamtliches Engagement entstanden. Unsere langjährigen Ehrenamtlichen und Freiwillige unterstützen verlässlich und mit viel Freude die vielfältigen Angebote und begleiten die Ausflüge.

Leckeres, gesundes Essen frisch zubereitet

Für den Bauch und für die Seele

Unser fest angestelltes Küchenteam zaubert beliebte Klassiker auf den Tisch, verwöhnt uns aber auch regelmäßig mit neuen Gerichten. Grundsätzlich wird frisch und mit den besten Zutaten gekocht, weil sich gesund und lecker nicht ausschließt. Beliebt sind auch unsere kulinarischen Wochen, zum Beispiel bayerische oder italienische Wochen, mit denen viel Abwechslung in den Speiseplan kommt. Gegessen wird im Pavillon, unserem großen, hellen Speisesaal – denn neben dem gemeinsamen Essen ist auch ein schöner Ort dafür wichtig.

Nischen, Ecken, Rückzugsorte

Kleine Orte zum Wohlfühlen, allein oder in Gesellschaft

Wer ins Marie Kroos-Stift zu Besuch kommt, sieht ihn schon von Weitem: den markanten, rundumverglasten Pavillon, der unser Speisesaal ist. Hier können die Bewohnerinnen und Bewohner auch außerhalb der Mahlzeiten sitzen, ebenso wie in den vielen Sitzecken im Haus und im Garten, zum Beispiel am Goldfischteich. Auf der Terrasse, im Innenhof und in unserem liebevoll gestalteten Garten gibt es Sitzplätze zum Klönen und Kaffeetrinken. Zur Verfügung stehen außerdem unser Festsaal mit dem Flügel und einem großen Fernseher sowie das Geburtstagscafé mit seinen gemütlichen Sesseln.

Die Kirche kommt zu uns

Einbindung in die Gemeinde

Unsere langjährige Pastorin kommt einmal in der Woche ins Haus. Sie feiert mit uns Gottesdienst, macht Einzelbesuche und übernimmt seelsorgerische Aufgaben. Dabei betreut sie nicht nur Bewohnerinnen und Bewohner, sondern auf Wunsch auch Mitglieder des Teams bei psychosozialen Belastungen. Eingebettet in die Kirchengemeinde gibt es auch verschiedene Aktivitäten, etwa das Tanzcafé und Angebote zum Pilgern.

Ich habe hier viele gute Gespräche. Wenn man Lust auf Gesellschaft hat, ist immer irgendwer da. Hier muss niemand allein sein.

Charlotte Ilse, Bewohnerin im Marie Kroos-Stift

Wenn Sie mehr wissen wollen

Häufig gestellte Fragen zum Leben im Marie Kroos-Stift

Bei einem Umzug in ein Seniorenheim ergeben sich viele Fragen. Die Antworten auf die häufigsten haben wir hier zusammengestellt. Sprechen Sie uns gern an, wenn Sie noch mehr erfahren möchten.

Häufig gestellte Fragen
Was muss ich tun, wenn ich ein Zimmer im Marie Kroos-Stift haben möchte?

Bitte nehmen Sie telefonisch Kontakt mit uns auf. Unsere Einrichtungsleitung Frau Oltrogge vereinbart einen persönlichen Beratungstermin mit Ihnen. Hier können Sie alle weiteren Fragen klären.

Wie lange dauert es, bis ich ein Zimmer bekomme?


Das hängt ganz von Ihren Wünschen und der jeweiligen Belegungssituation ab. Gerne besprechen wir alles Nähere persönlich mit Ihnen.

Kann ich meine eigenen Möbel mitbringen?

Ja, sehr gern sogar! Sie sollen es ja schließlich gemütlich haben. Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Bewohnerinnen und Bewohner die Wohnräume individuell und nach ihrem persönlichen Geschmack einrichten.

Was für Veranstaltungen finden im Marie Kroos-Stift statt?

Unser Angebot ist vielfältig und spricht verschiedene Bedürfnisse und Interessen an. Neben Angeboten wie Gymnastik, Gedächtnistraining, Spieleabende und Musikveranstaltungen fördern wir auch die vielen kleinen und spontanen Aktivitäten, die sich einfach ergeben – ganz nach Bedarf, Lust und Laune. In unseren Fluren hängt unser wöchentlicher Veranstaltungskalender aus.

Gibt es bei Ihnen einen Garten oder einen Park?

Ja, wir verfügen über einen großen Garten, in direkter Nähe des Hauses liegt außerdem ein weitläufiger Wald mit Naturschutzgebiet.

Kann ich ein Haustier mitbringen?

Leider nein. Den zusätzlichen Aufwand, den ein Tier unweigerlich mit sich bringt, können wir leider nicht leisten.

Und jetzt? Wenden Sie sich an mich.

Gern kümmere ich mich um Ihr Anliegen persönlich. Rufen Sie mich an, schreiben Sie mir eine Nachricht oder kommen Sie vorbei.

Sie erreichen mich telefonisch von Montag bis Freitag 
unter der Nummer (040) 709 709 8-115 und per 
E-Mail unter oltrogge@mks.diakoniestiftung.de.

Marie Kroos-Stift
Ehestorfer Weg 148
21075 Hamburg

Ihre Susanne Oltrogge

Einrichtungsleiterin Marie Kroos-Stift